Zum Inhalt dieser Seite (Taste 0) Zum Hauptmenü (Taste 1) Zum Hilfsmenü (Taste 2) Zur Suche (Taste 3) Zum Infobereich (Taste 4)
Sie sind hier:

Institut und Abteilungen

Hauptmenü

Quicklinks

Neues Einzelansicht

Montag 05. Oktober 2015 12:03 Alter: 2 Jahre

Marion Sigot: Key note zu Inklusion und Selbstbestimmung am Arlt-Symposium 2015

Kategorie: Sozial- und Integrationspädagogik

 

Arlt-Symposium "Inklusion als Ziel - Konsequenzen für die Organisationen Sozialer Arbeit", FH St. Pölten, 17.9.2015.

Am  17. September  fand an der FH-St.Pölten das diesjährige Arlt-Symposium mit dem Titel "Inklusion als Ziel - Konsequenzen für die Organisationen Sozialer Arbeit" statt.  Dr. Tom Schmid, seit vielen Jahren immer wieder Lehrbeauftragter im Diplom- sowie aktuell im Masterstudium Sozial- und Integrationspädagogik an der AAU-Klagenfurt, thematisierte in seiner Key note die Rolle Sozialer Dienste zwischen Zivilgesellschaft und Betroffenen.  Dr. Peter Pantuček-Eisenbacher stellte das Inklusions-Chart als Instrument sozialer Diagnostik vor und ging auch auf Fragen zur aktuellen Flüchtlingssituation ein.

In der dritten Keynote thematisierte Dr.in Marion Sigot "Inklusion und Selbstbestimmung aus der Perspektive von NutzerInnen von Institutionen". Mit der Ratifizierung der UN-Konvention für Menschen mit Behinderungen im Jahr 2008 hat sich auch Österreich als Vertragsstaat zur Inklusion, Gleichberechtigung und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen bekannt. Auch Institutionen im sozialpädagogischen Handlungsfeld verankern Inklusion und Selbstbestimmung in ihren Leitlinien bzw. beanspruchen zunehmend für sich, dies für ihre NutzerInnen umzusetzen. Auf Basis von Ergebnissen aus ihrem im Frühjahr abgeschlossenen  partizipativen Habilitationsprojekt mit Frauen mit Lernschwierigkeiten wurde u.a. hervorgehoben, dass Lebenszusammenhänge, die aus der Außensicht durch weitgehende Selbstbestimmungsmöglichkeiten gekennzeichnet und inklusiv ausgerichtet sind, für betroffene Personen selbst im Alltag fremdbestimmende Elemente beinhalten können.

Zum Ende der Veranstaltung präsentierten Dr. Peter Pantuček-Eisenbacher, Dr.in Monika Vyslouzil und Dr. Johannes Pflegerl anlässlich des 60. Geburtstags von Dr. Tom Schmid eine Festschrift mit dem Titel "Sozialpolitische Interventionen".